Fed-2   

»Form follows function«: dies trifft bei diesem Entwurf wirklich zu!

Das Messuchergehäuse, das Kameragehäuse und die Anordnung der Bedienelemente sind fast perfekt gelungen. Leider kann der Messsucher trotz sehr breiter Basis nicht ganz überzeugen: er ist recht klein und dunkel.

Meine erste FED-2 wurde noch vor 1958 produziert, denn bis damals wurde noch die »alte« Zeitenreihe mit 1/25,1/50,1/100,1/250,1/500 Sek. und B produziert.

Auch meinen zweiten Versuch mit einer FED-2 habe ich nach kurzer Zeit wieder abgebrochen, da der Sucher im Vergleich zur Zorki-3 und -4 zu klein und dunkel ausfällt.



  1. 1.keine integrierte belichtungsmessung

  2. 2.belichtungszeit mechanisch, 1/25 bis 1/500

  3. 3.horizontal ablaufender tuch-schlitzverschluss

  4. 4.blitzbuchse auf der gehäusevorderseite

  5. 5.aufzug rechts, kunststoffspule, zählwerk manuell

  6. 6.messsucher mit dioptrienausgleich und extra großer messbasis

Fed-2
mit Industar-26m 2.8/50

Sommerfest